Markus Drude

Magister Psychologe


ARBEITSSCHWERPUNKTE

  • Senior-Management und Management-Coaching, Management-Team-Coaching
  • Einzel- und Karrierecoachings zur Potential- und Persönlichkeitsentwicklung für Young und High Potentials
  • Konzeption und Durchführung von Management-Entwicklungsprogrammen auf
    unterschiedlichen Ebenen in Konzernen und mittelständischen Unternehmen
    (Advanced Leaders, High-Potentials)
  • Beratung, Prozessdesign und Prozessbegleitung in strategischen Change Management-Projekten (z.B. Konzeption und Implementierung von Führungsfeedback- und Mitarbeiterbeurteilungssystemen)
  • Beratung, Konzeption und Begleitung bei der Einführung von Personalentwicklungssystemen in mittelständischen Unternehmen
  • Leadership- und Skill-Trainings in Konzernen, mittelständischen Unternehmen und öffentlicher Verwaltung
  • Konzeption und Durchführung von Team- und Schnittstellenworkshops (Teambuilding, Innovation, Strategie und Strategieumsetzung)
  • Vorträge zu den Themenfeldern Unternehmensentwicklung, wirkungsvolle PE,
  • Nachhaltiges Change Management

WESENTLICHE BERUFLICHE STATIONEN UND TÄTIGKEITEN

  • Studium der Psychologie und Soziologie (Magister) an den Universitäten Hamburg und Hannover
  • Professionelle Leistungssport-Karriere, Deutscher Meister im Snooker/Billard
  • Nationaltrainer, Performance Coach, TV-Kommentator
  • Konzeptuelle und operative Personal- und Organisationsentwicklung, DaimlerChrysler AG / Werk Hamburg
  • 6 Jahre leitende Tätigkeit als Coach, Berater, Trainer und Change Manager in einer Unternehmensberatung für große und mittelständische Unternehmen, Management Center Hamburg AG, davon 4 Jahre als Managing Partner
  • Seit 2009 selbständiger Coach und Berater für große und mittelständische Unternehmen, national und international

ZUSATZQUALIFIKATIONEN

  • Systemische Coaching Ausbildung
  • Change Management Ausbildung zum Prozessbegleiter Personal- und Organisationsentwicklung
  • Diverse Weiterbildungen (Organisationsberatung, Projektmanagement, Moderation)
  • Regelmäßige Supervisionen